Home page site map
English
Қазақша
Deutsch
Русский

Spuren der Vergangenheit: Sufi-Pilgerstätten am Kaspischen Meer und Friedhof der Schiffe in Aralsk (Kazakhstan)

 

Price on request

Spuren der Vergangenheit: Sufi-Pilgerstätten am Kaspischen Meer und Friedhof der Schiffe in Aralsk

Mangyschlak, die wüste Halbinsel am kasachischen Ostufer das Kaspischen Meeres. Bei den Fahrten über das fast menschenleere Land begegnet man nur Kamelen und Schildkröten. Das Meer umspült eine Landschaft aus Kreidefelsen und Canyons, Wüstendünen und weiten Steppenebenen.

Auf Mangyschlak kreuzten sich die Kulturen und Religionen. Sesshafte Turkmenen und nomadisierende Kasachen besiedelten die Halbinsel und hinterließen ihre Spuren. In den Sandsteinmassiven des Ustjurt-Plateaus findet man mit der Hilfe von Ortskundigen Reste von Karawansereien aus der Zeit der Seidenstraße und Meditationshöhlen der Sufis aus dem Mittelalter. Diese alten Gebetsstätten werden heute von Pilgern aufgesucht, in deren Gästehäusern man immer ein Dach über dem Kopf sowie Brot und Tee findet. Den Wert solcher elementarer Lebensgrundlagen lernt man in der fast wasserlosen Wüste mit jedem Tag mehr zu schätzen.

Diese Tour ist etwas für Entdecker und Puristen. Wir sind mit geländegängigen Fahrzeugen auf abenteuerlichen Pisten unterwegs. Touristisch ist Mangyschlak noch nicht erschlossen, in den wenigen Dörfern gibt es keine Hotels oder Herbergen. Deswegen werden wir in Zelten übernachten. Ein bisschen ähnelt unsere Reise den Wanderungen der Nomaden.

1Tag Nur-Sultan — Aralsk

Flug Nur-Sultan — Kyzlorda, Zug nach Aralsk. Transfer / Unterkunft bei der Gastfamile.

2 Tage Aralsk

Frühstück. Weiterfahrt zum Karasandyk-Plateau, Schiffsreste, heiße Quelle, verschwundenes Aqespe-Dorf in Sanddünen.

Fahrt in das Dorf Tastubek (um das tägliche Leben der Fischerfamilien zu sehen), Mittagessen im Fischerhaus; Fahrt nach Zhalanash Dorf (Spaziergang im Dorf, Fotokamele, Pferde),

Rückfahrt nach Aral durch den ehemaligen Meeresboden;

3 Tage Aralsk

Frühstück

Ausflug zum Kokaral-Staudamm, Projektstandort der Weltbank, auf dem Weg zum Kamystybas-Seeufer, Bugun Village. Lunch.

4 Tage

Frühstück

0730 Transfer zum Bahnhof

0809 Zug Aralsk-Aktau.

0610 Ankunft in Aktau, Transfer zum Hotel

5 Tage

Aktau — Panoramaplattform auf Depression Karagie (Sauttyu) — Zhanaozen — Nekropole Sоhpan ata — Salzmarsch Zhamanaulie (210 km).

Abfahrt von Aktau. In 30 km Entfernung von der Stadt liegt die tiefste Mulde der Welt Karagie (- 132 Meter unter der Ostsee).

Weiter Panorama auf dem hohlen Karagie in das Gebiet Sautty. Ein Stopp zum Fotografieren. Hier hat felsiger Bruch radikale Thermalquellen, wo kann man baden, weiter fahren wir in die Stadt Zhanaozen. Transfer zur Nekropole Shopan-ata (45 km Asphalt + 30 km Grader Road). Die Nekropole ist bekannt als die größte Mangistau-Region, in der sich eine unterirdische Moschee befindet (Teepause mit Pilgern).

Transfer zum Salzmarsch (salziger See) Zhamanaulie (der Kurzklässler, der auf der Steppenstraße 14 km geblieben ist). Kleiner Spaziergang am Boden der Mulde. Lagerplatzierung. Abendessen. Übernachtung in den Zelten.

6 Tage.

Shor Zhamanaulie — Bokty-Berg — Kamysty-Tal — Kreidesäulen Baysary — Boszhira-Tal (100 km).

Frühstück. Berg Bokty, sieht wie eine Pyramide aus. Weiter führt die Straße entlang des malerischen Kreidevorsprungs Kamysty. Mittagessen unterwegs.

Eine natürliche Säule in Kreideschicht Baysary. Transfer ins Tal Boszhira und in das Tal, wo viele hohe Kreideberge gehalten wurden. Eine Mondlandschaft. Kleine Autos laufen entlang der Kreidebrüche des Plateaus Ustyrt. Lagerplatzierung.

Der Spaziergang zwischen Bergen und Kreidesäulen mit den Überresten eines ozeanischen Lebens. Abendessen. Übernachtung in den Zelten.

7 Tage.

Boszhira-Tal — Panorama Berg Boszhira — Naysatau (60 km).

Frühstück. Transfer zum Boszhira Berg. Besuch drei malerischen Panoramaplattformen. Fotografieren. Lagerplatzierung. Spaziergang zum Berg Naysatau. Besuch alter Jagdhütten. Abendessen. Übernachtung in den Zelten.

8 Tage.

Naysatau Berg — Panorama Kyzylkup — Nekropole Shopan ata — Zhanaozen — Aktau (250 км).

Frühstück. Wandern in der Umgebung. Der Spaziergang erfordert keine spezielle Ausrüstung und Vorbereitung. Hier können wir Bergböcke sehen — Mufflons. Mittagessen unterwegs. Transfer auf die Panoramaplattform Kyzylkup. Fotografieren. Rückfahrt in die Stadt Aktau durch die Stadt Zhanaozen (Graderstraße 60 km, Asphalt 190 km).

Rückkehr nach Aktau und Abendsflug nach Nur-Sultan.

Aktau — Zana-Ozen — 150 km

Zhana-Ozen — Nekropole Shopan-ata — 85 km

Nekropole Shopan-ata — sor Zhamanaulie — 15 km

Sor Zhamanaulie — Berg Bokty — 30 km

Bokty Gebirgstal Boszhira — 70 km

Valle Boszhira — Berg Naysatau — 60 km

Berg Naysatau — Panorama Kyzylkup — 25 km

Panorama Kyzylkup — Nekropole Shopan-ata — 50 km

Nekropole Shopan-ata — Aktau — 235 km.

Transfers: Jeeps Toyota, Nissan Patrol. Kraftfahrzeuge UAZ.

Die Route betrifft die Kategorie Extrem (hohe Hitze, Kreidestaub), mit Wohnsitz in Zelten.

bok sco bos фкфд

all tours in this category »

Motysheva Anara Motysheva Anara
director
mob.: +7 777 225 4037
e-mail:
Skype: Anara. Motysheva
language: englisch

Mukasheva Elmira Mukasheva Elmira
tourism supervisor
mob.: +7 701 357 6171
e-mail:
skype: akzholt
language: english

Gabdulina Assiya Gabdulina Assiya
senior manager
mob.: +7 777 235 3979
e-mail:
language:Deutsch

Arystankulova Aida Arystankulova Aida
ticket agent
mob.: +7 777 398 0677
e-mail:
Skype: Arystankulova
language: french

Motysheva Shynara
Buchhalter
mob.: +7 701 715 00 12
e-mail:

Starodumova Natalya Starodumova Natalya
outgoing manager
tel.:+7 272 3560377
mob.: +7 707 526 7686
e-mail:
ICQ: 402197954
language: eng