Home page site map
English
Қазақша
Deutsch
Русский

Altyn - Emel

 

Price 135.87 USD Q-ty pcs.

Im Herzen Zentralasiens, 150 Kilometer von Almaty und südlich der Grat Jungar Tau, liegt der größte Nationalpark Kasachstan, der Altyn-Emel. Die Fläche beträgt 520.000 Hektar und wurde am 10. April 1996 nach Entscheidung der Regierung eröffnet und zu einem einzigartigen natürlichen Schutzgebiet am rechten Ufer des Ili-Flusses erklärt. So konnte die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt erhalten werden.

Der Nationalpark besteht aus den westlichen Ausläufern des Junggar Alatau Gebirges, der Wüstenberge Katutau, Aktau, Ulken und Kishi Kalkan und dem einzigartigen Naturschauspiel der Singenden Dünen. Die Singenden Dünen hinterlassen beim Besucher einen unauslöschlichen Eindruck. Die Sandrücken decken eine Gesamtfläche von etwa zehn Quadratkilometern ab. Die Länge der Sanddünen beträgt bis zu fünf km und ist etwa fünfhundert Meter breit, mit einer Höhe von über hundert Metern. Dazu haben die Dünen eine besondere Form, die Form eines Halbmondes. Wenn die Luft trocken ist und der Wind von Westen weht, erklingen die zwei großen Hügel und produzieren ähnlich einer Orgel, eine faszinierende Musik. Bis jetzt haben Wissenschaftler keine genaue Antwort auf dieses Naturphänomen. Höchstwahrscheinlich entsteht aber die Musik durch Vibrationen, die durch eine kaum wahrnehmbare Bewegung des Sandes am Hang entlang verursacht werden. Die Reibung durch die Bewegung des Sandes verursacht zusammen mit der trockenen Luft eine Vibrationen, welche wiederum Schallwellen auslöst, die vom festen Boden reflektiert werden, wodurch sich die Dünen erschüttern. Dieser Ton kann über mehrere Kilometer zu hören sein.

In der Nähe der Dünen befindet sich das tote Gebirge Aktau, übersetzt «weißer Berg»). Es handelt sich hier um herrlichen Kreidefelsen. Diese leblose, blau, rot, weiß, rosa, grüne Mondlandschaft, weist wunderlich gezackte Erosionen auf. Sie sind so ungewöhnlich, dass unser Auge sich zuerst anpassen muss. Der Grund für diese bizarre Landschaft ist, dass die Berge aus dem Meeresboden entstanden. Das Alter wird auf mehr als 400.000.000 Jahre geschätzt.

Im Nationalpark und in den Dünen leben etwa 70 verschiedene Arten von Säugetieren, wie der sibirische Steinbock, Wüstenhirsche, Gazellen, Tien-Shan Bergschafe, Argali, Saiga-Antilopen, rote Wölfe, Füchse, Tien-Shan Braunbären und die herrlichen turkmenischen Kulan, Steppen-Pferd. Diese Art Wildesel lebten im Kulan-Tau über viele Jahrhunderte, bis sie aber vom Menschen in den 1970er Jahren vollständig vom Menschen ausgerottet wurden. Im Jahr 1978 wurden mit Flugzeugen von der Insel Barsa-Kelmes im Aralsee 23 Kulan eingeflogen und wieder angesiedelt. Heute vom Aussterben bedroht und auf der Roten Liste stehen, der Schneeleopard, die Wildkatze Manul, Ligation, der zentralasiatische Otter und der Steinmarder. Im Nationalpark Altyn-Emel leben heute etwa siebenhundert Menschen.

Altyn Emel Altyn Emel

all tours in this category »

Motysheva Anara Motysheva Anara
director
mob.: +7 777 225 4037
e-mail:
Skype: Anara. Motysheva
language: englisch

Mukasheva Elmira Mukasheva Elmira
tourism supervisor
mob.: +7 701 357 6171
e-mail:
skype: akzholt
language: english

Gabdulina Assiya Gabdulina Assiya
senior manager
mob.: +7 777 235 3979
e-mail:
language:Deutsch

Arystankulova Aida Arystankulova Aida
ticket agent
mob.: +7 777 398 0677
e-mail:
Skype: Arystankulova
language: french

Myrzabay Tolganay
ticket agent
моб.: +7 708 162 30 40
e-mail:

Starodumova Natalya Starodumova Natalya
outgoing manager
tel.:+7 272 3560377
mob.: +7 707 526 7686
e-mail:
ICQ: 402197954
language: eng